Beiträge der Schüler/innen aus der Berufspraktischen Woche

BERUFSPRAKTISCHE WOCHE IM SEMINAR HOTEL HIRSCHWANG(KÖCHIN)

Meine Berufspraktischen Tage waren sehr spannend und ich habe es sehr genossen mal zu sehen, wie es da ist. Ich durfte auch mithelfen, eigentlich so gut wie bei allem. Durch diese Woche bin ich mir noch sicherer in meinem Berufswunsch  geworden. Ich habe auch neue Gerichte kennengelernt und außerdem habe ich auch Apfelstrudel gebacken. Die Leute von Seminar Hotel Hirschwang sind sehr freundlich, sie haben auch darauf geschaut, dass ich etwas lerne. Der Chefkoch hat mir sogar schon eine Lehrstelle angeboten, was nicht selbstverständlich ist. Ich vermisse es dort zu sein und meinen Traum zu leben.

Anja Hainfellner


Am Montag besuchte ich die Gärtnerei Gruber, wo ich sehr viel helfen durfte. Dienstags besuchte ich das Borg Ternitz, wo ich nach dem Abschluss der 4. Klasse hingehen möchte. Mittwochs und donnerstags durfte ich einen Einblick in das Berufsleben der Fotografin gewinnen. Bei der Fotografin Carina Walter durfte ich selbst mich mit Licht und Schatten auseinandersetzen. Es war sehr schön, dass ich sooo viel helfen durfte. Am Freitag war ich in Reichenau bei der Konditorei und Café Nöbauer, wo ich servieren wie auch abservieren und auch Kaffee kochen durfte. Mir haben die Berufspraktischen Tage sehr gut gefallen.

Mona Swoboda


In den Berufspraktischen Tagen war ich 4 Tage bei der Firma Erhart in Schlöglmühl und 1 Tag in der Handelsschule. Am ersten Tag war ich in der Firma und wir haben einen Wasserkühler gewechselt. Am Dienstag war ich mit meinem Vater LKW fahren. Wir fuhren nach Wien und transportierten Gegenstände. Mittwoch war ich mit meinem Freund Rinor und der Handelsschule Neunkirchen und hatten ganz normal Unterricht. Donnerstag war ich wieder mit meinem Vater LKW fahren. Freitag war ich im Büro. Ich fand es nur am Montag ein bisschen anstrengend, aber sonst gar nicht.

Shpati Lajqi


Ich war am Montag in Eisenstadt bei meiner Professorin am Konservatorium. Da konnte ich auch an diversen Unterrichtseinheiten wie z.B. Vorlesungen teilnehmen. Das hat mir sehr gut gefallen und ich möchte auch auf jeden Fall studieren. Am Dienstag war ich in Wien in einer Schule mit musikalischem Schwerpunkt. Da ich um 6 Uhr zum Zug musste und erst am Nachmittag nach Hause kam ist mir diese Schule zu anstrengend. Am Mittwoch war ich im Kindergarten Payerbach. Dort habe ich viel mit den Kindern gespielt und es hat mir sehr gut gefallen. Am Donnerstag legte ich einen zweiten Tag am Konservatorium ein. Freitags besuchte ich meine Wunschschule. Dort werde ich hoffentlich im Instrumentalzweig aufgenommen.  Diese Woche hat mir sehr gut gefallen.

Vincenta Prüger


Meine Berufpraktische Woche war sehr spannend. Ich war am Montag, Donnerstag und Freitag bei einer Tierärztin, als Tierarzthelferin in Neunkirchen tätig. Dienstag und Mittwoch war ich auf der Veterinärmedizinischen Universität in Wien. Die war sehr spannend, aber man zahlt sehr viel im Jahr, wenn man dort in die Schule gehen will. Für mich wäre das Praktische viel besser. In der Praxis wurde ich auch viel gelobt.

Ramona Pollross